Was hat Weizen mit Spekulation zu tun?

Preisschwankungen bei Nahrungsmitteln, ihre Wirkung auf die globale Ernährungssituation und die Rolle von Warenterminbörsen - Unterrichtsmaterial für die Sekundarstufe 2 / Seminarmaterial

 
Die Spekulation mit Nahrung hat in den letzten Jahren viel Aufmerksamkeit erfahren.
Besonders die Rolle von Banken und anderen Finanzakteuren war dabei Gegenstand von
Interesse und Kritik. Unser Bildungsmaterial soll Ihnen die Möglichkeit geben, dieses
Thema im Schulunterricht oder in Seminaren behandeln zu können.
Der Grund für die Heftigkeit der Debatte sind die Preisspitzen bei lebenswichtigen Nah-
rungsmitteln wie Weizen in den letzten Jahren. Preissteigerungen 2007/2008 und 2010/11
brachten für viele Millionen Menschen Hunger und Armut.
Der so lebenswichtige Preis für Nahrungsmittel wird von vielen Faktoren beeinflusst.
Angebot und Nachfrage, Ernteausfälle, Produktionsschwächen, Ölpreissteigerungen, Ag-
rosprit, Wechselkursschwankungen oder die Rolle multinationaler Agrarkonzerne zählen
sicherlich dazu. All diese Faktoren sollen in dieser Broschüre nicht unerwähnt bleiben.
Doch welche Rolle für die Preise spielt Spekulation? Sie hängt zusammen mit den Wa-
renterminbörsen, an denen Bauern und Verarbeiter ihre zukünftigen Erträge absichern.
Zugleich handeln dort verschiedene Arten von Spekulanten wie Hedge Fonds oder Ban-
ken. Diese Finanzspekulation hat in den letzten Jahren massiv zugenommen. Viele Indi-
zien deuten darauf hin, dass dies auch Folgen für die Preise hatte, aber eine ganz sichere
Antwort lässt sich nicht geben.
Die Details des Handels an Warenterminbörsen und die Rolle der Spekulation für die
Preisbildung sind eine anspruchsvolle Materie für den Unterricht. Das Material soll Ihnen
ermöglichen, einige zentrale Kenntnisse über das Thema zu vermitteln. Zugleich kann
über ein Planspiel die Dynamik an einer Börse nachempfunden werden. Literaturhinweise
bieten die Möglichkeit, auch tiefer in Details einzusteigen.
WEED hat sich in den letzten Jahren intensiv mit Nahrungsmittelspekulation beschäftigt
und war auch involviert in Kampagnen zu Regulierung des Warenterminhandels. Wir
wollen vor diesem Hintergrund durchaus auf Probleme hinweisen. Zugleich wollen wir
aber vor allem einen Überblick bieten und auch verschiedene Positionen darstellen, um der
Komplexität der Materie gerecht zu werden.
Sie können die verschiedenen Module entweder komplett oder einzelne Teile davon einset-
zen, je nach Zeit, Kontext und Vorwissen der SchülerInnen oder TeilnehmerInnen. Natür-
lich können in diesem Rahmen auch nicht alle Aspekte vermittelt werden. Dennoch hoffen
wir, dass Ihnen dieses Unterrichtsmaterial dabei hilft, das Thema Preisschwankungen und
Nahrungsmittelspekulation zu bearbeiten.

Lizenz: 
Creative-Commons-Lizenz
Format: 
Zeitumfang: 
Typ: