Bildung zu Kapitalismus und Kapitalismuskritik

Den Kapitalismus verständlich und kritisierbar zu machen ist ein wichtiger Bestandteil emanzipatorischer Bildungsarbeit – und in Zeiten der Krise nötiger denn je. Aber wie? Nach wie vor sind Methoden für die Bildungsarbeit diesem Thema dünn gesät.
 
Deshalb haben wir mit der Broschüre „Bildung zu Kapitalismus und Kapitalismuskritik. Methoden, Fallstricke, Rezensionen, Texte“ eine Sammlung von Methoden und Bildungskonzepten zum Thema veröffentlicht. Die in ihr versammelten Materialien bieten sowohl konkrete Methodenvorschläge als auch einen Einblick in den aktuellen Zustand der Bildungsarbeit zu diesem Thema und somit eine Grundlage für notwendige Kritik und Ideen zur Weiterentwicklung.
 
Sie wendet sich an alle, die an Bildungsarbeit interessiert oder bereits aktiv sind und zum Thema Kapitalismus arbeiten wollen. Sie versammelt Materialien aus ganz unterschiedlichen Zusammenhängen – aus entwicklungspolitischer, gewerkschafts- und bewegungsnaher Bildungsarbeit. Darunter sind praxiserprobte Methoden für Seminare, Workshops und andere Bildungsformen: vom Einstieg zur Frage, wer in unserer Gesellschaft welche Arbeit macht, über ein Planspiel, das Aspekte des kapitalistischen Produktionsprozesses durch Gummibärchen erfahrbar macht, bis zum Krisenquiz, dass zentrale Begriffe der aktuellen Weltwirtschaftskrise klärt.
 
Erweitert wird die Übersicht über existierende Bildungsformate durch Rezensionen weiterer Bildungsmaterialien zum Thema.
 
Darüber hinaus werden fünf wichtigen Problemfelder der Bildungsarbeit zum Thema Kapitalismus  - wie etwa die weitgehende Abwesenheit der Kategorie „Geschlecht“ in der Kapitalismuskritik oder die Probleme personalisierender Kapitalismuskritik – in kurzen Texten dargestellt.
 
Herausgegeben wurde die Broschüre von der Arbeitsgruppe Politische Ökonomie des Jugendbildungsnetzwerk bei der Rosa-Luxemburg-Stiftung (AG PolÖk) in Kooperation mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung.
 

Format: 
Zeitumfang: 
Typ: 
Kosten: 

Die Broschüre kostet 3€ inclusive Versand. Bestellung bitte an: bb@arranca.de